Lukas Ammann

in Wikipedia, die vrye ensiklopedie
Jump to navigation Jump to search
Lukas Ammann
Geboorte (1912-09-29)29 September 1912
Nasionaliteit Switsers
Sterfte 3 Mei 2017 (op 104)
Beroep(e) Akteur, regisseur, en skrywer
Aktiewe jare 1939–2015
Internet-rolprentdatabasis-profiel

Lukas Ammann (29 September 1912 – 3 Mei 2017) was 'n Switserse akteur, regisseur, en skrywer. Hy was bekend vir sy rolle in die rolprente Bel-Ami Der Frauenheld von Paris (1955), Bel Ami (1955), en Hast noch der Söhne ja...? (1959), en in die televisiereeks Graf Yoster gibt sich die Ehre (1967).

Filmografie[wysig | wysig bron]

Rolprente[wysig | wysig bron]

  • 1940: Verena Stadler
  • 1955: Bel-Ami Der Frauenheld von Paris
  • 1955: Bel Ami
  • 1959: Hast noch der Söhne ja...?
  • 1959: Heiße Ware
  • 1963: Der grüne Kakadu
  • 1970: Dällebach Kari
  • 1972: Massagesalon der jungen Mädchen
  • 1973: Mark of the Devil Part II
  • 1982: Max Haufler, 'Der Stumme'
  • 1990: Klassäzämekunft
  • 2015: Reunion Solitaire

Televisiereekse[wysig | wysig bron]

  • 1961: Hotel Victoria
  • 1966: Adrian, der Tulpendieb
  • 1967: Graf Yoster gibt sich die Ehre
  • 1972: Alpha Alpha
  • 1994: Verliebt, verlobt, verheiratet

Televisierolprente[wysig | wysig bron]

  • 1954: Grüezi, Herr Nachbar!
  • 1956: Die schlaue Witwe
  • 1958: Der große Dreh - Friedrich-Hollaender-Revue
  • 1959: Akt mit Geige
  • 1960: Friedrich Hollaender erzählt
  • 1961: Duett zu dritt
  • 1961: Towarisch
  • 1961: Eine kleine Sehnsucht
  • 1962: Zaubereien oder Die Tücke des Objekts
  • 1962: Ca va!
  • 1962: Schluck und Jau
  • 1962: Diamantenwirbel
  • 1963: Der Wald
  • 1964: Frühling mit Verspätung
  • 1965: Der Himbeerpflücker
  • 1965: Adieu Mademoiselle
  • 1965: Panoptikum
  • 1966: Der Floh im Ohr
  • 1966: Graf Kozsibrovszky macht ein Geschäft
  • 1968: Kolportage
  • 1968: Der Reformator
  • 1968: Das höhere Leben
  • 1970: Sexbombe mit Tick
  • 1971: Ich träume von Millionen
  • 1971: Olympia - Olympia
  • 1979: Galadiner zum 75. Geburtstag von Salvador Dali
  • 1981: Der lebende Leichnam

Eksterne skakels[wysig | wysig bron]