Harald Leipnitz

in Wikipedia, die vrye ensiklopedie
Jump to navigation Jump to search
Harald Leipnitz
Geboorte (1926-04-22)22 April 1926
Sterfte 21 November 2000 (op 74)
Nasionaliteit Duits
Beroep(e) Akteur en regisseur
Internet-rolprentdatabasis-profiel

Harald Leipnitz (22 April 1926 – 21 November 2000) was 'n Duitse akteur en regisseur. Hy was bekend vir sy rolle in die rolprente Die endlose Nacht (1963), Sperrbezirk (1966), Susanne, die Wirtin von der Lahn (1967), en Sexy Susan Sins Again (1968).

Filmografie[wysig | wysig bron]

Rolprente[wysig | wysig bron]

  • 1963: Die endlose Nacht
  • 1963: River of Evil
  • 1964: Die Gruft mit dem Rätselschloß
  • 1965: Die Banditen vom Rio Grande
  • 1965: Mädchen hinter Gittern
  • 1965: The Sinister Monk
  • 1965: The Oil Prince
  • 1965: Diamond Walkers
  • 1966: Sperrbezirk
  • 1966: I Am Looking for a Man
  • 1966: Liselotte von der Pfalz
  • 1966: That Woman
  • 1967: Susanne, die Wirtin von der Lahn
  • 1967: Creature with the Blue Hand
  • 1967: Glorious Times in the Spessart
  • 1967: Le 13ème caprice
  • 1968: Sexy Susan Sins Again
  • 1968: Zuckerbrot und Peitsche
  • 1968: Bengelchen liebt kreuz und quer
  • 1968: Emma Hamilton
  • 1969: That Guy Loves Me, Am I Supposed to Believe That?
  • 1970: The Hostess Also Likes to Blow the Horn
  • 1970: Ich schlafe mit meinem Mörder
  • 1970: Som hon bäddar får han ligga
  • 1971: Prairie in the City
  • 1973: All People Will Be Brothers
  • 1973: Die blutigen Geier von Alaska
  • 1973: Gott schützt die Liebenden
  • 1973: Libero
  • 1976: Anita Drögemöller und die Ruhe an der Ruhr
  • 1977: Chinese Miracle
  • 1977: Death or Freedom
  • 1979: Kneuss
  • 1980: Musik auf dem Lande
  • 1988: Lovable Zanies II
  • 1992: Immer Ärger mit Nicole
  • 1995: Pizza Arrabbiata
  • 2001: Vortex

Televisiereekse[wysig | wysig bron]

  • 1966: Guten Abend...
  • 1966: Guten Abend... Töne, Takte und Theater
  • 1977: Fragen Sie Frau Erika
  • 1984: Angelo und Luzy
  • 1985: Alte Gauner
  • 1994: Unsere Schule ist die Beste
  • 1995: Frankie
  • 1999: Immer Ärger mit Arno

Televisierolprente[wysig | wysig bron]

  • 1954: Die Generalprobe
  • 1958: Tageszeiten der Liebe
  • 1960: Die Dame in der schwarzen Robe
  • 1961: Küß mich Kätchen
  • 1961: Mary Rose
  • 1961: Einladung ins Schloß
  • 1961: Jürgen Trahnke
  • 1962: Bedaure, falsch verbunden
  • 1962: Warten auf Dodo
  • 1962: Das Vergnügen, anständig zu sein
  • 1962: Zaubereien oder Die Tücke des Objekts
  • 1962: Die Rache
  • 1962: Der Widerspenstigen Zähmung
  • 1962: Seit Adam und Eva
  • 1963: Mamselle Nitouche
  • 1963: Der Geisterzug
  • 1963: Chiarevalle wird entdeckt
  • 1963: Kein Krieg für Amédée
  • 1963: Die Launen der Marianne
  • 1964: Hofloge
  • 1964: Die Schlinge
  • 1965: Boeing Boeing
  • 1965: An Ideal Husband
  • 1965: Drei leichte Fälle
  • 1966: Das Mädchen aus Mira
  • 1966: Träume in der Mausefalle
  • 1967: Eiszeit der Liebe
  • 1968: Die Schlacht bei Lobositz
  • 1968: Eine etwas sonderbare Dame
  • 1968: Tiefparterre
  • 1969: Liebe gegen Paragraphen
  • 1969: Jean der Träumer
  • 1971: Hallo, wer dort?
  • 1972: Doppelspiel in Paris - Zeugenberichte aus dem gefährlichen Leben der Mathilde Carré
  • 1972: Die Bilder laufen
  • 1972: Das System Fabrizzi
  • 1973: Death and Devil
  • 1973: Du stirbst nicht allein - Ein deutscher Kriegspfarrer in Paris
  • 1975: Ein schönes Paar
  • 1976: Vier gegen die Bank
  • 1976: Romeo und Julia
  • 1976: Taxi 4012
  • 1977: Fragen Sie Frau Erika
  • 1977: Wer sah ihn sterben?
  • 1979: Grille und Ameise
  • 1980: Intimitäten
  • 1983: Ein Mord liegt auf der Hand
  • 1983: Lea
  • 1983: Der Mustergatte
  • 1984: Montagsgeschichten
  • 1986: Der Kandidat
  • 1986: Das unverhoffte Glück
  • 1987: Die selige Edwina Black
  • 1988: Trouble im Penthouse
  • 1990: Ewald - Rund um die Uhr
  • 1991: So ein Theater
  • 1993: Der blaue Diamant
  • 1994: Der Heiratsvermittler
  • 1996: Das Karussell des Todes
  • 1998: Stürmischer Sommer

Video's[wysig | wysig bron]

  • 2008: Ein Gespräch mit dem Schauspieler Reinhard Glemnitz

Eksterne skakels[wysig | wysig bron]